T. 22680 23293

Ελληνικά   Deutsch   English   Italiano   
image-171723-strouthokamilos-main.jpg?1467725440974

STRAUSS

Der Strauß, der eine Standhöhe von bis zu zwei Meter erreichen kann, ist der größte lebende Vogel der Erde. Er hat einen langen Hals und sehr lange Beine und kann zwar nicht fliegen, aber sehr schnell laufen (d.h. rennen) und rund 65 km/h erreichen. Das natürliche Verbreitungsgebiet des Straußes ist Afrika und wird überall auf der Welt gezüchtet.
 
Ein erwachsenes Männchen ist bis zu 2,7 Meter hoch und hat ein Gewicht von 170 bis zu 135 Kilogrammen. Weibchen sind etwas kleiner. Die erwachsenen Männchen haben überwiegend ein schwarzes Gefieder. Davon setzen sich die Federn der Flügel und der Schwanz weiß ab. Die Weibchen und die Küken tragen dagegen ein erdbraunes Gefieder mit stellenweise weißlicher Farbe.

Er zählt zu den Tagesvögeln und seine Sehkraft ist ausgezeichnet. Darüber hinaus gehört zu derselben Vogelgruppe mit einer ähnlichen Vogelart, die in Australien lebt, der Emu.
 
Strauße leben mit ihren Artgenossen in Herden von 5-50 Vögel, schließen sich gelegentlich aber auch von anderen Zugtieren, wie Antilopen oder Zebras an, mit welchen sie oft wandern zusammen. Tatsächlich rettet sich der Strauß von Raubtieren meist durch Davonlaufen. Er hat nur zwei große Finger an seinen Füßen und führt eine völlig nomadische Lebensweise, d.h. er ist ständig auf der Suche von Futter. Er benötigt rund 5,5 Liter Wasser am Tag und deswegen bleibt er immer in der Nähe von Wasserlöchern.